Italiener gewinnen den Pokal

Der 28. Regnitzwellencup war wieder ein voller Erfolg

Wetterfest musste man heuer als Teilnehmer des diesjährigen Regnitzwellencups sein. Und alle Spieler- und Spielerinnen erfüllten dieses Kriterium mit Bravour. Trotz immer wieder auftretender Schauer und auch kräftigerer Regengüsse ließen sich alle Teilnehmer bei nicht gerade erwärmenden Temperaturen nicht davon abhalten, auf den rutschigen Spielfeldern alles zu geben und bis zum letzten Ballwechsel zu pritschen, baggern und schmettern, was das Zeug hält. Auf den 24 Spielfeldern und auf dem gesamten Stadiongelände, wo die Sportler zum Teil mit Kind und Kegel das Wochenende über campierten, herrschte trotz dieses Handicaps beste Stimmung.

Eröffnet wurde das Turnier am Samstagmorgen durch Bambergs 3. Bürgermeister Metzner, sowie von Werner Kühhorn von der VG Bamberg.

Da es bei diesem Turnier keine Leistungsbeschränkung gibt, kam es in der Vorrunde immer wieder zu Begegnungen zwischen reinen Hobbyvolleyballern und Spielern mit Bundesligaerfahrung. Doch so sehr sich die Amateure auch mühten, sie konnten den Favoriten kein Bein stellen.

Keinen Unterschied in der Leistungsstärke konnte man dann am Samstagabend im Festzelt ausmachen, als bei der großen Volleyballerfete DJ Julian die Partylaune kräftig anheizte und für beste Stimmung bis in die frühen Morgenstunden sorgte.

So trafen am zweiten Turniertag bei den Zwischenrunden- und Platzierungsspielen meistens ziemlich gleich starke, aber nicht immer ausgeschlafene Mannschaften aufeinander. Trotzdem konnte man jetzt Spiele auf hohem Niveau sehen, denn die ehrgeizigen Teams wollten natürlich so weit vorne wie möglich landen.

Bis ins Halbfinale schafften das die Rentweinsdorfer Mannschaft „Extra Large“ mit höherklassigen Spielern aus den Umgebung, die beiden Münchner Teams „Arsch frisst Hose“ und „Immer auf die 1“, sowie die ehrgeizigen Italiener „Unforgiven 1“ aus Reggio Emilia.

Die beiden letztgenanten Mannschaften konnten ihre Gegner in den jeweiligen Halbfinalspielen besiegen und zogen ins Finale ein.

Hier konnten mehrere Hundert Zuschauer eines der besten Endspiele seit Bestehen des Regnitzwellencups sehen. Besonders die Italiener, die im letzten Jahr den Sieg knapp verpasst hatten, wollten in diesem Jahr den Pott unbedingt mit nach Hause nehmen. Zweimal konnten sie sich mit 25:22 knapp durchsetzen, wobei die vorausgegangenen Spielzüge die Zuschauer immer wieder zu Szenenapplaus anregte. Da das Finalspiel zeitgleich mit dem Finale der Brosebaskets endete, mussten sich auch hier innerhalb von einer Minute die Münchner mit dem zweiten Platz begnügen. Besonders fasziniert waren die Volleyballer von der italienischen Außenangreiferin auf der Position vier, die ihren männlichen Kollegen mit den meisten verwandelten Angriffsbällen eindeutig die Schau stahl. Bei der anschließenden Siegerehrung lobten alle Teilnehmer die tolle Atmosphäre dieses Turniers und spendeten den Helfern der VG Bamberg großes Lob für die perfekte Organisation.

Dietmar Balling, VG Bamberg

Ergebnis: 1. Unforgiven 1, 2. Immer auf die 1, 3. Arsch frisst Hose 4.

Extra Large 5. To gay to play today 6. Torpedo Annaberg 7. Rasenlatscher 8. Regnitzhauer 9. Leider geil! 10. Unser Alkoholteam hat ein Volleyballproblem 11. Technik, die begeistert 12. Praha 13. Reisegruppe Elend 14. Huch, naus, nei 15. Nächste Haltestelle Mönchshofstraße 16. Kartoschka 17. The Snickers- wenn's mal wieder länger dauert 18. Die gelben Säcke 19. Die Glücklichen mit M. Acke 7 20. Die 6 Blockwürstchen

21. Nach dem Telefonat mit dem Helpstick hat's nun doch geklappt 22. Unforgiven 2 23. Dicke Titten Kartoffelsalat 24. 6 Bunnies 25. Die Durchgepeitschten 26. Assi Erlangen 27. Sex mit zwei Frauen 28. Hannes, du Knackwurst 29. Das Schnitzel sieht bekloppt aus 30. Krümelmonster 31. Streichel meine Wampe 32. Gib ihm! 33. Niemand 34.Bääähmherzigen Allstars 35. Team Hugo 36. Hammertime 37. Stiernackenkommando 38. Torben Sticksel Corporation 39. Die Rekreativen 40. Feld 2

41. Wie bitte? 42. Happy Hippos 43. Streichelzoo 44. Sporty Toons 45. Ballistik 46. Wie heiß mer? 47. Überraschungseier 48. Wie spät ist es eigentlich? 49. Guts Muths- die wilde 14 50. Big Bang 51. Wir haben einen langen Namen, damit wir alle auf dem Feld sind, bis das Spiel beginnt 52. Die Schöne und das Biest 53. Erzgebirgspiraten 54. GuMu ohne Muttis 55. Gogelmosch 56. Wenn wir schon nicht gewinnen, zertreten wir ihnen wenigstens den Rasen 57. Avengers 58. Schnarchhühner 59. Slim Shadys

60. Unser Zelt hat ein Ameisenproblem 61. Ohne mich 62. Zingsdinggenieber 63. Löffelschnitzer 64. Canale 65. Hot Stones 66. Blobby Volley 67. Alle auf's Feld 68. Wenn du willst 69. Immer schön cool bleiben 70. schnell & schlampig 71. Six Pack 72. Das Helga und seine kleinen Feiglinge
Druckversion Druckversion | Sitemap
Bitte beachten Sie den Haftungsausschluß beim impressum. © 2006-2016 Förderverein Volleyball Bamberg FVVB e.V. - Alle Rechte vorbehalten.