Sommer, Sonne, Volleyball

Der Regnitzwellencup auf dem MTV Gelände war ein voller Erfolg

 

Vor zwei Jahren: Volleyball im Regen. Vor einem Jahr: Volleyball ausgefallen, Dauerregen und Überschwemmung. Heuer: strahlender Sonnenschein, strahlende Volleyballer, strahlende Veranstalter. Der Regnitzwellencup 2017 war ein voller Erfolg.

Etwas skeptisch war man schon vor Beginn der Veranstaltung, wusste man doch nicht, wie die Teilnehmer des 30. Regnitzwellencups das neue Gelände auf dem MTV- Platz annehmen würden. Doch diese Sorge stellte sich schnell als unbegründet heraus. Das lag bestimmt an dem schönen Wetter, das bei allen Beteiligten fast so etwas wie Urlaubsstimmung aufkommen ließ und an der guten Laune, die die Teilnehmer aus ganzDeutschland, Tschechien und Italien mitbrachten.

Da es bei diesem Turnier traditionell keine Leistungsbeschränkung gibt, trafen am Samstag in der Vorrunde vom Hobbyvolleyballer bis zum Spieler der zweiten Bundesliga große Leistungsunterschiede aufeinander. So setzten sich dann auch am ersten Tag fast alle Mannschaften mit höherklassigen Spielern und Spielerinnen durch. Ausnahme: Die sehr ehrgeizigen Italiener der Mannschaft Unforgiven 1 aus Reggio Emilia, die 2015 den Pokal gewannen, schafften es nicht in die Endrunde der besten 16 Teams, obwohl sich sich zwischendurch immer wieder mit gutem Bamberger Bier stärkten.

Am Samstagabend trafen dann alle Mannschaften in Bar und Disco aufeinander, wobei die „Kleinen“ Teams kräftig punkten konnten und den verlorenen Boden auf den Spielfeldern problemlos wieder wettmachten.

Mit viel Ehrgeiz, oftmals kleinen Augen, aber bestens gelaunt, ging es dann in die Endrunde am Sonntag.

Die Lokalmatadoren von „Unser Alkoholteam hat ein Volleyballproblem“ aus Bambergund Eltmann sowie die Regnitzhauer aus Hirschaid landeten schließlich auf den Plätzen 10 und 11.

Bis ins Halbfinale schafften es „Der „Club der toten Dichter“, „Die Reisegruppe Elend“, das „Team Mc Fitti“, sowie der VC Milfenburg. Den beiden letztgenannten gelang es dann, sich für das Finale zu qualifizieren.

Hier stufte sich das Team Mc Fitti, Spieler aus Nürnberg, Regensburg und München, die von der Hobbyliga bis zur 3. Bundesliga im Einsatz sind, als eher chancenlos ein gegen die aus der Umgebung von Leipzig kommenden Sachsen des VC Milfenburg, die sich aus Spielern von der Regionalliga bis zur 2. Bundesliga zusammensetzten. Und obwohl sich die bayerische Mannschaft kräftig wehrte, um jeden Ball kämpfte und nie aufgab, entschied die individuelle Klasse der Sachsen schließlich das Endspiel für sich, das sie mit 25 : 20 und 25 : 23 letztlich sicher gewannen.

Bei der anschließenden Siegerehrung durch VG Bamberg Vorstand Fritz Müller gab es viel Lob für das faire Miteinender aller Beteiligten und besonders für den großen Einsatz aller Helfer im Hintergrund der VG Bamberg.

Besonders bedanken möchte sich die VG Bamberg beim MTV Bamberg für die Überlassung des Vereinsgeländes und bei der Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung unseres Turniers.

Ebenfalls ein großes Dankeschön geht an den Vereinswirt Lino für die gute Zusammenarbeit.

Dietmar Balling, VG Bamberg

 

Die Ergebnisse:

Endrunde A:1. VC Milfenburg 2. Team Mc Fitti 3. Reiesegruppe Elend 4. Club der toten Dichter 5. Extra Large 6. Mixed Bam Bam 7. Hab ich saufen gehört? 8. Ringheim Hochhaus 9. Die 6 Blockwürstchen 10. Unser Alkoholteam hat ein Volleyballproblem 11. Regnitzhauer 12. The Snickers 13. Bambusbjörn 14. Sunshine Players 15. Geh ans Netz und noch was 16. Freibier auf Feld 1

Endrunde B: 17. Torben Stichsal Corporation 18. Open air unten sie 19. Unforgiven 1 20. Die Bitches 21. Praha 22. Blockveranstaltung 23. Kartoschka 24. Gegen uns hätten wir auch gewonnen 25. Gerhart Reinholzen 26. Gwamperte Bergschof 27. Der gestiefelte Muskelkater 28.Schlechtschmetterfront 29. Mojitos 30. Die Mannschaft ist endlich voll 31. SC Ronsberg 32.Bison Bombers Endrunde C: 33. Das Schnitzel sieht bekloppt aus 34. Kommando Pimperle 35. Wie bitte? 36. Ballistik 37. Turniersieger 38. Unser Zelt mhat ein Ameisenproblem 39. Der Günnikologe und seine Schwestern 40. Total verstrahlt 41. Hot Stones 42. Volleyknaller 43. TSV Wilhermsdorf 44. Ohne mich 45. 4 Jägermeister und 2 Rotkäppchen 46. Rosinenschmuggler 47. Namen – wissen wir nicht

Druckversion Druckversion | Sitemap
Bitte beachten Sie den Haftungsausschluß beim impressum. © 2006-2016 Förderverein Volleyball Bamberg FVVB e.V. - Alle Rechte vorbehalten.